CHECK THIS POINT

Auftraggeber: Bundeszentrale für politische Bildung
Format: Gesprächsreihe mit künstlerischem Rahmenprogramm (öffentlich)
Zeitraum: Ab September 2011
Ort: Berlin

Bei CHECK THIS POINT diskutieren Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft oder Kultur kontrovers über aktuelle politische Themen. Zusätzlich beschäftigen sich Jugendliche und Studierende, angeleitet von einem Künstler, vorab intensiv mit dem Thema und präsentieren ihre Ergebnisse. Unweit vom Checkpoint Charlie, dem Symbol des Kalten Krieges und der deutschen Teilung, erhält der Zuschauer die Möglichkeit, bekannte Persönlichkeiten auf Augenhöhe zu erleben, kennenzulernen und mit ihnen zu diskutieren. Die Reihe findet sechsmal pro Jahr statt.

Nächster Termin:

IF WE COULD – Amerika vor der Wahl
Montag, 4. Juni 2012, 19.00 bis 20.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr)

Ort: Bundeszentrale für politische Bildung
Friedrichstraße 50 / Checkpoint Charlie 10117 Berlin, 4. Stock

Am 6. November 2012 wird die 57. Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika stattfinden. Kaum eine Wahl ist auch für die deutsche und europäische Politik so entscheidend wie die amerikanische. Als Kandidaten stehen sich nun Mitt Romney, designiert für die Republikaner, und für die Demokraten der amtierende Präsident Barack Obama gegenüber. Nach dessen fulminantem Wahlkampf und Sieg 2008 unter dem Slogan „Yes we can“, der auch die Menschen in Deutschland reihum begeisterte, folgte die Ernüchterung.
Für was stehen die beiden Parteien und ihre Kandidaten in diesem Wahlkampf? Was sind ihre Ziele und Versprechen? Bei CHECK THIS POINT sollen die unterschiedlichen Positionen erörtert und nach Lösungsansätzen gefragt werden.

Auf dem Podium diskutiert Christoph von Marschall, deutscher Korrespondent des Tagesspiegels in Washington, mit der amerikanischen Journalistin Anjana Shrivastava und dem Moderator Stefan Rupp. Als besonderes Highlight wird der US-Botschafter Philip D. Murphy eine Rede zur Wahl in Amerika halten. Während der Veranstaltung wird eine Projektgruppe, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Nelson Mandela Schule Berlin (9. & 10. Jahrgang), die sich im  Vorfeld mit den Werten der Demokraten und Republikaner auseinander gesetzt haben, ihre Ergebnisse präsentieren. Unterstützt werden sie dabei von den Rhetorik-Trainern Falk Wellmann und Bernd Weber.

Informationen zum Veranstaltungsabend und Anmeldung unter office@grafundfrey.de.

Rückblick:

Am 23. April fand die erfolgreiche Veranstaltung „GENERATION INTERNET – Freiheit versus Gerechtigkeit? Neue Regeln braucht das Land“ von CHECK THIS POINT statt. Der netzpolitische Aktivist Markus Beckedahl, die Politikwissenschaftlerin Dr. Jeanette Hofmann und die ehemalige Bundesjustizministerin Brigitte Zypries diskutierten kontrovers mit dem Publikum.

Share



Zurück